Upco International, Square, IBM – Wie Robin Hood einkaufen und mobil zahlen!

In einem aktuellen Artikel vom 08.02.2021 schreibt André Will-Laudien, Autor bei Inv3st.de, zu den Unternehmen Upco International, Square und IBM. Den vollständigen Artikel finden sie hier.

Hier ein Auszug aus diesem Artikel:

UPCO INTERNATIONAL – ZUHAUSE IN DER MOBILEN WELT

WKN: A2H7JC ISIN: CA9152971052 Symbol: U06
Upco International Inc. liefert beständig gute Nachrichten und der Kurs galoppiert. Noch Mitte Dezember stand er bei 0,04 CAD – nun wurde zwischenzeitlich schon 0,28 CAD erreicht. Das in Vancouver und New York City ansässige Unternehmen ist ein Spezialist für umfassende digitale Dienstleistungen im Web und im Mobile Net. UpcoPay heißt die mobile Zahlungsplattform, sie ist innovativ, hochsicher und beinhaltet eine bequeme Direktzahlungslösung für person-to-person (P2P) und person-to-merchant (P2M) Zahlungen.

In der aktuellen Ausbaustufe, in der nun ein vollständiges E-Wallet implementiert wird, können Benutzer mehrere Kontostände gleichzeitig einsehen, ihr digitales Portemonnaie mit Geld aufladen, Zahlungen abwickeln und Devisentransfers sofort innerhalb der App initiieren, ohne ein Konto zu erstellen oder Bankdaten eingeben zu müssen. Das ist gerade in den Schwellenländern sehr wichtig, denn viele Kunden verfügen dort noch nicht um eine entsprechende Bankanbindung.

Im Zusammenhang mit der Implementierung von UpcoPay und dem endgültigen Brexit, der im Januar 2021 in Kraft trat, können britische Lizenzinhaber die mit Token.io angebunden sind, nach der aktuellen Gesetzgebung ihre Lizenzen nicht nach Europa weitergeben und somit nicht als reguliertes Unternehmen weiterarbeiten. Als alternative Lizenz steht als strategischer Partner aber der in Finnland zugelassene Anbieter “Enfuce” zur Verfügung, was es Upco ermöglicht, mit dem Start von UpcoPay in Europa wie geplant fortzufahren.

Der Messenger wurde indes auch weiterentwickelt und bietet nun eine moderne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sowie eine serverlose Netzwerkinfrastruktur. Nachrichten bleiben so besser geschützt und können nur vom Adressaten gelesen werden, gleichzeitig sinkt das beanspruchte Datenvolumen signifikant. User mit wenig Bandbreite in abgelegenen Gegenden bleiben so weiterhin handlungsfähig. Upco sichert sich mit diesen Neuerungen seinen Platz in den weniger frequentierten Zonen der Erde. Die Vision von Upco bleibt es, eine weltweite Plattform zu werden, die nicht nur für eine sichere Basiskommunikation in Form von Chats und Anrufen gedacht ist, sondern für den User eine sichere persönliche Umgebung für den alltäglichen Einsatz schafft. Der nicht mehr ganz so kleine kanadische Wert hat sich in der Kapitalisierung vervierfacht und kostet nun rund 15 Mio. CAD, wer hätte das vor 4 Wochen geglaubt?

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud