BYD, Upco International, Moderna: Bet on the winners!

In a current article from November 17, 2020, Stefan Feulner, author at News.Financial, writes about the companies BYD, Upco International, and Moderna. You can find the complete article here.

Here is an excerpt from this article:

AT THE DIGITAL PULSE OF TIME

According to Statista, the global transaction volume in the area of mobile point-of-sale payments is expected to reach approximately USD 1.5 trillion in 2020 and over USD 4.15 trillion by 2024, representing an average annual growth rate of 29.4 percent. The Canadian Company Upco International intends to have a piece of the pie in this growth. The launch of the beta phase of UpcoPay last week brings the Company a decisive step closer to its goal. Initially, UpcoPay is to serve as an innovative, highly secure direct payment method between individuals or between individuals and merchants, since it is based on a blockchain.

Building on this, after the implementation of an e-wallet it will be possible, among other things, to load money, process payments or transfer foreign exchange without having to set up an account or enter sensitive bank data. From 2021, Upco users in Europe will be able to use UpcoPay to send and receive money quickly, securely, and without the use of a credit or debit card. Over time, this service will be extended to other areas such as retail and hospitality.

STRONG PARTNERS

Token.io is used for this open banking platform for B2B, B2C but also C2C business. The platform already has existing connections with 6,000 banks in Europe alone. This means that no new accounts need to be opened for affiliated companies and end-users. Transactions are confirmed immediately, and the fees for the merchants are reduced by over 50%. This is significantly lower than competitors like PayPal or the well-known credit card providers, VISA or Mastercard.

BUSINESS UNITS OFFER SYNERGIES

In addition to the Digital Services division mentioned above, Upco International also offers traditional telecommunications wholesale in the Wholesale Telecom division. Here, better contractual conditions with international telecommunications providers are achieved by pooling many smaller customers in cross-border telephone traffic. These customers can then use the Digital Services division at any time, resulting in strong organic growth.

Thanks to a complete realignment and the replacement of the management team at the beginning of the year, the Company, based in Vancouver and New York City, is ideally positioned to help shape the digital transformation. The current market value of CAD 4 million does not, in the least, reflect the rapid development of the Company.

© Copyright 2020 – News.Financial

BYD, Upco International, Moderna: setzen Sie auf die Gewinner!

In einem aktuellen Artikel vom 17.11.2020 schreibt Stefan Feulner, Autor bei Kapitalerhoehungen.de, zu den Unternehmen, BYD, Upco International und Moderna. Den vollständigen Artikel finden sie hier.

Hier ein Auszug aus diesem Artikel:


AM DIGITALEN PULS DER ZEIT

Laut Statista wird erwartet, dass im Jahr 2020 das weltweite Transaktionsvolumen im Bereich der mobilen Point-of-Sale-Zahlungen etwa 1,5 Bio. USD erreichen und bis 2024 auf über 4,15 Bio. USD ansteigen wird, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 29,4% entspricht. An diesem Wachstum will das kanadische Unternehmen Upco International ein ordentliches Stück vom Kuchen abhaben. Mit dem Launch der Betaphase von UpcoPay in der vergangenen Woche kommt man dem Ziel einen entscheidenden Schritt näher.

Zunächst soll Upco Pay als innovative, hochsichere, da auf einer Blockchain basierenden Direktzahlungsmethode zwischen Personen oder Personen und Händler dienen. Aufbauend darauf, nach der Implementierung einer e-Wallet ist es unter anderem möglich, Geld aufzuladen, Zahlungen abzuwickeln oder auch Devisen zu transferieren, ohne dass man ein Konto einrichten oder sensible Bankdaten eingeben muss. Ab 2021 sollen dann Upco-Benutzer in Europa UpcoPay nutzen können, um Geld einfach, sicher und ohne die Verwendung einer Kredit- oder Debitkarte zu senden und zu empfangen. Dieser Service wird im Laufe der Zeit auf andere Bereiche wie Handel und Gastronomie ausgeweitet werden.

STARKE PARTNER

Für diese offene Bankenplattform für B2B, B2C aber auch C2C Geschäfte wird Token.io genutzt. Diese Plattform hat bereits bestehende Anbindungen mit 6.000 Banken allein in Europa. Dadurch brauchen für die angeschlossenen Unternehmen und Endkunden keine neuen Konten eröffnet werden, Transaktionen können sofort bestätigt werden und die Gebühren für die Händler fallen dadurch um über 50% niedriger aus. Damit liegt man deutlich niedriger als Konkurrenten wie Paypal oder den bekannten Kreditkartenanbieter VISA oder Mastercard.

GESCHÄFTSBEREICHE BIETEN SYNERGIEN

Neben dem oben genannten Bereich Digital Services bietet Upco International in der Sparte Wholesale Telecom auch den klassischen Telekommunikationsgroßhandel an. Hierbei werden bessere Vertragsbedingungen mit den internationalen Telekommunikationsanbietern durch Poolen vieler kleinerer Kunden beim grenzüberschreitenden Telefonverkehr erreicht. Diese Kunden können dann jederzeit den Bereich Digital Services nutzen.

Dadurch wird ein starkes organisches Wachstum erreicht. Durch eine komplette Neuausrichtung und dem Austausch des Managements Anfang des Jahres ist das in Vancouver und New York City niedergelassene Unternehmen bestens aufgestellt, die digitale Transformation mit zu gestalten. Der aktuelle Börsenwert von 4 Mio. CAD spiegelt die rasante Entwicklung des Unternehmens nicht im Geringsten wider.

© Copyright 2020 – Kapitalerhoehungen.de

 

Vodafone, Upco International, Apple: Phone, Pay, Chat!

In a current article from November 9, 2020, André Will-Laudien, author at News.Financial, writes about the companies Vodafone, Upco International, and Apple. You can find the complete article here.

Here is an excerpt from this article:

UPCO INTERNATIONAL – NETWORK ACCESS ALL OVER THE WORLD

UPCO offers a fascinating business model internationally. The small Canadian Company operates an entirely self-sufficient Internet cell phone platform for communication and data traffic. Founded in 2014 and headquartered in Vancouver and New York City, the Vancouver-based telecommunications and digital services Company owns a competitively priced, high-quality, privacy-protected social platform for telecommunications and communications payments.

The chief attraction is its geographical positioning. The Company offers its services where telephony is still expensive and cumbersome, in so-called emerging or niche markets. In such countries, the big telecom operators are still the local top dogs. However, UPCO offer normally priced Internet access with which a smartphone owner can make a VOIP (Voice-over-IP) call, i.e. making phone calls via the data line. If the other party also has UPCO installed as an app, this call is free, just like Skype or WhatsApp.

But now UPCO offers two more features. Firstly, by using wholesale discounts, it is possible to make cheap international calls via VOIP to any network connection, which would otherwise not be affordable in countries in the Middle East, Africa or Asia. And the second feature has just been rolled out and is in the test phase: UPCO Pay. The customer owns a so-called e-wallet with his bank accounts and possibly also crypto accounts and can send money with one click within a secure crypto environment. So if you want to support a close relative or friend remotely, UPCO allows you to transfer funds within the shared chat function at 40% less than traditional credit card payments. UPCO is revolutionizing mobile payment and is currently working on a B2B solution for retailers and restaurants. The stock is worth just CAD 4 million…and that with these service packages, almost unbelievable!

© Copyright 2020 – News.Financial

Vodafone, Upco International, Apple: Telefonieren, Zahlen, Chatten!

In einem aktuellen Artikel vom 09.11.2020 schreibt André Will-Laudien, Autor bei Inv3st.de, zu den Unternehmen Vodafone, Upco International und Apple. Den vollständigen Artikel finden sie hier.

Hier ein Auszug aus diesem Artikel:

UPCO INTERNATIONAL – NETZZUGANG IN DER GANZEN WELT

Ein sehr interessantes Geschäftsmodell offeriert UPCO international. Das kleine kanadische Unternehmen betreibt eine völlig autarke Internet-Handy-Plattform für Kommunikation und Datenverkehr. Das in 2014 gegründete Unternehmen für Telekommunikation und digitale Dienstleistungen mit Sitz in Vancouver und New York City, besitz eine preislich wettbewerbsfähige, qualitativ hochwertige und datenschutzgeschützte soziale Plattform für Telekommunikations- und Kommunikationszahlungen.

Der Clou daran ist die geographische Aufstellung. Man bietet seine Dienste dort an, wo Telefonieren auch heute noch teuer und umständlich ist, in sogenannten Emerging- oder Nischenmärkten. In solchen Staaten sind die großen Telekom-Betreiber immer noch die Platzhirsche vor Ort. Allerdings bieten sie normal gepreiste Internetzugänge mit denen ein Smartphone Besitzer einen VOIP (Voive-over-IP)-Call durchführen kann, also das Telefonieren über die Datenleitung. Wenn der Gegenüber auch UPCO als App installiert hat, funktioniert dieser Call wie bei Skype oder WhatsApp völlig kostenlos.

Nun bietet UPCO aber zwei weitere Features an. Zum einen kann man durch die Nutzung von Großkundenrabatten auch günstige Auslandstelefonate über VOIP zu einem beliebigen Netzanschluss führen, die in Ländern des Nahen Ostens, Afrika oder Asien sonst gar nicht erschwinglich wären. Und das zweite Feature ist gerade ausgerollt worden und befindet sich in der Testphase: UPCO Pay. Der Kunde besitzt eine sogenannte e-Wallet mit seinen Bankkonten und evtl. auch Krypto Accounts und kann mit einem Klick Geld verschicken innerhalb einer gesicherten Krypto-Umgebung. Wer also einen nahen Verwandten oder Freund in der Ferne unterstützen möchte, kann über UPCO einen Betrag innerhalb der gemeinsam genutzten Chat-Funktion übertragen und das zu 40% niedrigeren Gebühren als bei herkömmlichen Kreditkartenzahlungen. UPCO revolutioniert damit das mobile Bezahlen und bastelt gerade auch an einer B2B-lösung für den Handel und Restaurants. Das Erstaunliche: Die Aktie ist gerademal 4 Mio. CAD wert…und das bei diesen Leistungspaketen. Fast unglaublich!

© Copyright 2020 – Inv3st.de

5 G ohne Masten aber mit Wasserstoff – Telekom, Upco International, AT&T

In einem aktuellen Artikel vom 05.11.2020 schreibt der Finanzinvestor.de zu den Unternehmen Telekom, Upco International und AT&T. Den vollständigen Artikel finden sie hier.

UPCO INTERNATIONAL – DIGITALE DATENGESCHÜTZTE TELEKOMMUNIKATIONSPLATTFORM

Das kanadische Unternehmen Upco International (WKN: A2H7JC ISIN: CA9152971052 Ticker: U06) hat sich innerhalb der Telekommunikationssparte auf den Aufbau einer digitalen Geschäftsplattform spezialisiert. Dabei hat das Unternehmen vier Sparten. Zum einen den klassischen Telekommunikationsgroßhandel, also dem Poolen von Kunden beim grenzüberschreitenden Telefonverkehr. Hierbei werden bessere Vertragsbedingungen mit den internationalen Telekommunikationsanbietern erreicht und den Kunden über eine digitale Daten- und Sprachbox der Austausch kostensparend ermöglicht. Zum anderen sollen digitale Käufe der Kunden mit dem in Kürze startenden Bezahldienst UpcoPay mittels einer eWallet-Lösung deutlich vereinfacht werden. Für diese offene Bankplattform für B2B, B2C aber auch C2C Geschäfte wird Token.io genutzt. Diese Plattform hat bereits bestehende Anbindungen mit 6.000 Banken allein in Europa.

Dadurch brauchen für die angeschlossenen Unternehmen und Endkunden keine neuen Konten eröffnet werden, Transaktionen können sofort bestätigt und die Gebühren für die Händler um über 50 % deutlich reduziert werden.

Hier dient die Plattform AliPay von Alibaba als Vorbild für eine schnelle, unkomplizierte Zahlungsabwicklung für alle Seiten. Zudem ist die Anwendung in dem UpcoMessanger integriert ist und wurde auch mit der Deutschen Telekom und StreamOn getestet. Als Partner von StreamOn, kann jeder Kunde die Daten- & Streaming Nutzung auslagern. Das spart hohe Datenvolumina und entlasten damit die individuellen Datenvoluminaverträge mit den jeweiligen Telekommunikationsanbieters. Ein spannendes strukturiertes Unternehmen mit Potential.

© Copyright 2020 – derfinanzinvestor.de

Deutsche Telekom, Freenet, Upco International: Where Telecommunications creates returns

In a current article from October 27, 2020, Nico Popp, author at News.Financial, writes about the companies Deutsche Telekom, Freenet, and Upco International. You can find the complete article here.

Here is an excerpt from this article:

CONSOLIDATION AS THE KEY TO A BILLION-DOLLAR MARKET

The young Canadian Company Upco International is taking a completely different path from the thick ships of the industry. The Company is competing to profit from the increasing competition and price war in the mobile phone market. Over the past 15 years, data services have ensured that sales of traditional telecommunications services have been steadily declining. Today, for example, many people communicate via WhatsApp and no longer write text messages (SMS). The use of classic telephony is less and less common. This development is becoming a burden for smaller telecommunications providers: Costs are rising and getting relevant, especially for these small Companies. Upco has set itself the goal of offering these small providers a platform for outsourcing certain telecommunications services. Synergies are created when the volumes of several smaller Companies come together, says Upco International. The providers can then concentrate on their core business.

In addition to the wholesale telecom business, which is benefiting from the growing cost pressure in the industry, Upco also offers digital services. These include a payment service that works with existing bank accounts and is designed to enable real-time payments. Compared to existing competitors, Upco sees cost advantages as well as an exceptionally high level of security.

© Copyright 2020 – News.Financial

Deutsche Telekom, Freenet, Upco International: Wo Telekommunikation Rendite schafft

In einem aktuellen Artikel vom 27.10.2020 schreibt Nico Popp, Autor bei Kapitalerhoehungen.de, zu den Unternehmen Deutsche Telekom, Freenet und Upco International. Den vollständigen Artikel finden sie hier.

Hier ein Auszug aus diesem Artikel:

KONSOLIDIERUNG ALS SCHLÜSSEL ZUM MILLIARDENMARKT

Einen ganz anderen Weg als die Dickschiffe der Branche geht das junge kanadische Unternehmen Upco International. Das Unternehmen tritt an, um gerade aus der zunehmenden Konkurrenz und dem Preiskampf im Mobilfunkmarkt Profit zu schlagen. Innerhalb der vergangenen 15 Jahre haben Datendienste dafür gesorgt, dass die Umsätze mit klassischen Telekommunikationsleistungen stetig abnehmen. Beispielsweise kommunizieren heute viele Menschen über WhatsApp und schreiben keine SMS mehr. Auch klassische Telefonie wird immer weniger genutzt. Für kleinere Telekommunikationsanbieter wird diese Entwicklung zur Bürde: Die Kosten steigen und fallen gerade bei diesen kleinen Unternehmen ins Gewicht. Upco hat sich zum Ziel gesetzt, diesen kleinen Anbietern eine Plattform zu bieten, um bestimmte Telekommunikationsleistungen auslagern zu können. Kommen die Volumina mehrerer kleinerer Unternehmen zusammen, entstehen Synergieeffekte, so Upco International. Die Anbieter können sich dann auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Neben dem Wholesale-Telecom-Geschäft, das vom wachsenden Kostendruck in der Branche profitiert, bietet Upco auch digitale Dienstleistungen, wie etwa einen Bezahldienst an, der mit bereits existierenden Bankkonten funktioniert und Echtzeitzahlungen ermöglichen soll. Im Vergleich zur existierenden Konkurrenz sieht Upco neben Kostenvorteilen auch ein außergewöhnlich hohes Maß an Sicherheit.

© Copyright 2020 – Kapitalerhoehungen.de